Mittwoch, 29. Juli 2015

Das Brautkleid selbernähen- eine Retrospektive

Jetzt ist es schon vorbei und ich habe wirklich wenig über mein Brautkleid gebloggt.
Das kam aber auch vor allem deshalb, weil ich das Ganze neben meinem Hauptjob, den vier Kindern, dem Haushalt und seit neustem dem Hund immer mal wieder nebenbei genäht habe.

Fazit:
Ich würde es immer wieder tun. Das Kleid war ich!
Ich konnte in das Kleid jede meiner Ideen mit aufnehmen, konnte mich für reine Naturfasern entscheiden. Mein Reifrock war kein Poly-irgendwas sondern wunderbar weicher Baumwollvoile. Das Kleid war kein billiger Satin oder Taft sondern ein wunderbarer Seidentaft.

Der Reifrock


Wie schon im vorangegangenen Post beschrieben wollte ich auf gar keinen Fall irgendetwas mega pompöses. Mir war wichtig, den Fall des Kleides zu unterstützen ohne die Beweglichkeit einzubüßen. Mein erster Versuch mit Plastikfischbein war dann aber eher suboptimal, da sich die Plastikstäbe mit der Zeit (Der Rock hing laaaaaaaange auf der Puppe) verformt hat. Federstahl in 11mm war dann die Lösung. Formstabil, leicht und hat jede Bewegung mitgemacht. Das Material war im Endeffekt eine feine Baumwolle. Der Umfang des oberen Reifen waren 1,75m und unten dann 2,15m.
Im Nachhinein war ich froh als Bund keinen Sattel und RV eingenäht, sondern mich für einen Gummizug entschieden zu haben. Ich habe in den Wochen vor der Hochzeit insgesamt 10kg abgenommen, das hätte böse enden können...

Das Kleid

Es hat relativ lang gedauert den perfekten Schnitt zu finden. Wo ziemlich schnell klar war, wie der Rock zu sein hat, hat mich das Oberteil doch vor Fragezeichen gestellt. Doch unzählige Probemodelle von verschiedenen Schnittmustern später, habe ich dann als Basis den Burda Schnitt 6776 genommen. Die Oberteillänge habe ich etwas verkürzt, so dass das Oberteil knapp unter meiner natürlichen Taillenlinie geendet hat. Am Rücken wollte ich statt RV lieber eine Schnürung um evtl. Zu- und Abnahmen irgendwie ausgleichen zu können. Dafür habe ich einfach von der hinteren Mitte jeweils 5 cm abgeschnitten und die Schlaufen angenäht.






Dann habe ich ein wenig mit Tülldrapierungen rumgespielt, nur im Endeffekt zu merken das ich das nicht so schön finde.

Das Nähen selber war nach den ganzen Probeteilen auch nicht mehr so schlimm und ich konnte dann einfach in ungefähr 10 reinen Arbeitsstunden das Kleid soweit fertigstellen, das es nur noch zu Säumen war. 9m Saumumfang waren schon echt der Hammer- so mit der Hand und so....
Die Die Überröcke und die Unterröcke aus Tüll wollte ich zuerst mit Schrägband säumen, habe mich aber dann doch für einfach abschneiden entschieden.

Am Ende habe ich dann noch die Taille mit einer Blumenborte (war mal ein Haarband) und einer Tüllrose und den Ausschnitt mit Perlen bestickt. Fertig war mein Traumkleid.

Der Materialverbrauch hielt sich mit insgesamt 7m Seide (135cm breit), 6m günstiger Tüll für den Unterrock, 12m Seidentüll für die Überröcke und 1m Baumwollköper für das Innenleben der Corsage sogar richtig im Rahmen.

Hier jetzt aber mal ein paar Bilder vom fertigen Kleid bei der Hochzeit- und ich habe jeden einzelnen Moment in meinem Kleid genossen und der Tag war einfach traumhaft!



Das Kleid des Blumenmädchens war natürlich auch selbstgenäht ;) Am Freitag vor der Hochzeit noch eben aus der Restseide und dem Resttüll. Die kleine Emilia sah einfach bezaubernd aus.

Da ich das ganze tatsächlich nur für mich gemacht habe verlinken ich mal zu RUMS, vielleicht mache ich ja der einen oder anderen Mut sich auch zu trauen. 


Kommentare:

Eva Laub hat gesagt…

Hallo,
ich bin total begeistert. Das ist ja wunderbar geworden.

Meine Hochachtung.

Alles Gute und einen lieben Gruß
Eva

Zandi hat gesagt…

Hallo,
das Kleid ist der Oberhammer und der Inbegriff eines perfekten Brautkleids für mich! Ich ziehe 10 Hüte vor dir!
Liebe Grüße
Zandi

metterlink hat gesagt…

Wow! Großen Respekt! Das hätte ich mir vor meiner Hochzeit nicht antun wollen, aber das Ergebnis ist echt traumhaft! Einzig die Blumen an der Taille sind jetzt nicht so meins, aber das tut dem wunderschönen Kleid keinen Abbruch!
Liebe Grüße,
Marina

eenzschartsch hat gesagt…

Wow, ich ziehe meinen Hut, was für ein tolles Kleid! Du warst eine ganz bezaubernde Braut mit einem niedlichen Blumenmädchen und einem gut dazu passenden Ehemann :) Alles Gute für euch!

LG Katrin

Daxi hat gesagt…

Ein Wahnsinn! Ich bin total begeistert, wunderschönes Kleid, perfekter Sitz!

liebste Grüße! Daxi

Ommella hat gesagt…

Wow, wunderschön!!!!
Respekt, dass Du dies selbst genäht hast!!!

Liebe Grüße
Tanja

Susanna Enns hat gesagt…

WOOOWWWW! Wirklich toll.
Liebe Grüße Susanna

Pe-Twin-kel hat gesagt…

Bin jetzt einfach nur sprachlos, grandios, sieht sehr schön aus, steht dir und das passende Blumenmädchenkleid, Hammer.
schönen Tag und Grataltion zur Vermählung,
Petra

Frau H. hat gesagt…

Ein Traum von Kleid!
LG
Frau H.

lindner-bettina.de hat gesagt…

Einfach nur wunderschön!!!
Eigentlich wollte ich meins damals auch selbst nähen,aber ich habe mich dann doch nicht getraut...

Liebe Grüße
Bettina

Steffi hat gesagt…

Glückwunsch zu diesem Traumkleid!! Wie wunderbar, dass du so viel Energie in dich und dein Kleid investieren konntest und dich wohl darin gefühlt hast. Wow!!

Lieber Gruß
Steffi

heike hat gesagt…

Liebe Nicole,

ein wahres Meisterwerk, das ist so wunderschön, und ich glaube, das ist etwas unbezahlbares, sich sein Brautkleid nach den eigenen Vorstellungen zu nähen, und wenn es dann noch so wunderbar ausschaut........klasse

Liebe Grüße

Heike

Schnabelina hat gesagt…

Ein wunderschönes Kleid! Kompliment!

lg

Rosi

Petra hat gesagt…

Oh, wie gut kann ich das nachvollziehen, ich habe gerade das Brautkleid für meine zukünftige Schwiegertochter genäht. Nach vielen Stunden, die wir mit Planung, Stoffkauf, Zittern vor dem Zuschnitt, heften, nähen, säumen verbracht haben, bi ich nun auch wahnsinnig stollz auf das Kleid.
ich finde Dein Kleid wunderschön. Toll, dass Du genau die Stoffe benutzt hast, die Du magst, der Reifrock alleine mus ja Nerven alleine für die Raffungen gekostet haben. Die Schnürung ist ganz toll geworden, und was für ein Erlebnis muss das gewesen sein, so über den "weißen Teppich" zu gehen. Diesen Augenblick wirst Du nie vergessen.
Nun wünsche ich Euch noch ganz viel Glück für Eure Ehe.
Liebe Grüße, Petra

Sophia Carlot hat gesagt…

Ich bin eine Person, die Darlehen zu niedrigen Zinsen für Einzelpersonen, kleine Unternehmen, persönliche Investitionen etc bietet ... sind lokale und internationale Kredite an Menschen auf der ganzen Welt. Kontakt - mich heute und lassen Sie mich die Menge an Geld Sie wollen wissen. Ich bin bereit, Sie das Darlehen zu geben, innerhalb von maximal 48 Stunden oder gerührt von 72 Stunden nach Eingang des Antrags. Kontakt - mich für Informationen über meine Kreditkonditionen. E-mail: sophiacarlot2@gmail.com ...

Jennifer Schaper hat gesagt…

Hallo

ich habe es jetzt von der Hobbyschneiderin endlich auf deinen Blog geschafft.

Dein Kleid ist wirklich 100% du geworden - es sieht traumhaft schön aus und passt dir wie eine zweite Haut! Es ist einfach perfekt!

Ich hoffe, du hast den wunderschönsten Tag deines Lebens mit deinem Liebsten und all deinen Lieben feiern dürfen und ich wünsche euch von Herzen alles Liebe für euer gemeinsames Leben!

Liebe Grüße, Jennifer